Menü
Suche
Suche

Anonym, vertraulich und sicher
Online-Beratung

An unseren Online-Service legen wir hohe Standards: Er ist technisch sicher, vertraulich (nur registrierte Berater*innen lesen deine Post an uns) und du kannst den Grad deiner Anonymität selbst bestimmen. Ein Team aus erfahrenen und geschulten Menschen steht bereit, um dir innerhalb von maximal fünf Werktagen eine Antwort auf deine Erstanfrage zu geben. Das Schöne ist: Du kannst deine Anfrage zu jeder Tages- und Nachtzeit schreiben und absetzen, nämlich genau dann, wenn du dich dazu bereit fühlst.

Über das Portal AYGOnet bieten wir dir Online-Beratung in der Psychologischen Beratung, der Lernberatung und der Sozialberatung an. Welche Rahmenbedingungen jeweils gelten, kannst du in unseren FAQs nachlesen.

Bitte beachte: Über die Online-Beratung findet keine Terminvermittlung statt! Bitte wende dich hierfür an unser Sekretariat unter 0221 16 88 15 – 0.

Für die Registrierung in unserem Online-Portal musst du unseren Nutzungsbedingungen zustimmen. Damit du sie jederzeit noch einmal nachlesen kannst, lade sie dir hier herunter.

Nur einen Klick entfernt
Online-Beratung

Wenn du ganz neu bei uns bist, klicke auf „Registrieren“. Wenn du schon angemeldet bist, gehe direkt zum „Login“. Wenn du dich für unsere Chatangebote interessierst, klicke auf „Chats“.

FAQ
Häufige Fragen
FAQ

FAQ
Häufige Fragen
FAQ

Was sind die Unterschiede der Psychologischen, Lern- und Sozial-Online-Beratung?

Die Psychologische Online-Beratung soll dir die erste Kontaktaufnahme mit uns erleichtern. Manche Menschen scheuen sich, gleich einen persönlichen Termin zu vereinbaren und wollen sich gerne erst einmal anonym herantasten. Das ermöglichen wir dir mit bis zu drei Online-Beratungskontakten. Ziel ist es, dir danach ein persönliches Gespräch bei uns anzubieten, i.d.R. als Face-to-Face-Termin in unserer Beratungsstelle in der Luxemburger Straße, aber auch telefonische Gespräche oder Video-Sitzungen sind möglich. Das wirst du dann mit deine*r Berater*in oder dem Sekretariat abstimmen. Wenn du weiterhin lieber anonym bleiben möchtest, wird dein*e Berater*in sich bemühen, dir Tipps zu geben, wie und wo du an fachlich geeignete digitale Beratungsangebote kommen kannst, die zu deinem individuellen Anliegen passen.

Die Lernberatung bietet dir online neben der E-Mail-Beratung auch Chats an, einzeln und in Gruppen. Hier gibt es keine Einschränkung bzgl. der Online-Kontakte.

Fragen an die Sozialberatung kannst du online per E-Mail stellen. Eine Einschränkung in der Kontaktzahl gibt es hier ebenfalls nicht.

Wer darf sich beraten lassen?

Jede*r, der*die an einer der folgenden sieben Kölner Hochschulen in unserer Zuständigkeit studiert, kann unsere Beratungsangebote nutzen:

Universität zu Köln, Technische Hochschule Köln mit allen Zweigstellen, Hochschule für Musik und Tanz, Kunsthochschule für Medien, Deutsche Sporthochschule Köln, Katholische Hochschule NRW/Köln, Cologne Business School.

Ist die Online-Beratung wirklich sicher?

Ja! Durch ein spezielles Verschlüsselungsverfahren können Daten nicht von Dritten gelesen oder gespeichert werden. Voraussetzung für die Nutzung der Online-Beratung sind Login-Daten, die das Einloggen auf dem sicheren Server der Online-Beratung ermöglichen. Das von uns genutzte Portal wurde zuvor von unserem Datenschutzbeauftragten geprüft.

Ist die Beratung wirklich anonym?

Über die Wahl deines Benutzernamens und die zum größten Teil freiwilligen Angaben zu deiner Person bestimmst du den Grad der Anonymität selbst. Deine Anonymität gibst du erst auf, wenn du dich entscheidest, zu uns in eine persönliche Beratung zu kommen, telefonisch, per Video oder face-to-face. Selbst dann gilt:

Wir unterliegen in unserer Arbeit in allen Beratungsbereichen einer umfassenden Schweigepflicht!

Unsere Verpflichtung zur Verschwiegenheit besteht selbstverständlich auch gegenüber Hochschulen, Prüfungsämtern, Dozent*innen, Eltern, dem*der Partner*in, Krankenkassen etc.

Mit welchen Anliegen darf ich das Portal nutzen?

Grundsätzlich haben in der Online-Beratung alle Themen Platz, mit denen du auch persönlich in die Psychologische Beratung, die Lernberatung oder die Sozialberatung kommen kannst. Ob es sich um ein Anliegen handelt, das sich im weiteren Verlauf wirklich sinnvoll per Textform bearbeiten lässt, entscheidet dann dein*e Berater*in mit dir im Kontakt.

Welche Angebote gibt es?

Die häufigste Form der Online-Beratung ist die E-Mail-Beratung: Du schreibst eine Mailanfrage im Online-Portal und erhältst nach spätestens fünf Werktagen darauf eine ganz individuelle Antwort. Das gilt sowohl für die Psychologische Beratung als auch für die Lern- und Sozialberatung.

Die Lernberatung bietet außerdem Einzelchats an, die wir in einer Liste veröffentlichen und die dann frei buchbar sind. Dazu muss man registriert sein.

Gruppenchats werden ebenfalls von der Lernberatung angeboten. Auch diese kann man buchen, wenn man registriert ist. Manche Gruppenchats erlauben es dir, als Gast – ohne Registrierung – teilzunehmen. Dazu musst du dann an dem entsprechenden Termin zur richtigen Uhrzeit auf den Chat klicken. Anschließend wirst du noch aufgefordert, dir einen Namen zu geben, damit du den Chatraum betreten kannst. Sollte der Gruppenchat aber bereits von registrierten Nutzer*innen so gebucht sein, dass die zugelassene Teilnehmer*innenzahl ausgeschöpft ist, kannst du als Gast nicht mehr dazukommen.

Video-Chats erfordern immer eine Registrierung. Sie finden auch nur als Einzeltermin statt. Zu einem Video-Chat erhältst du von deinem*deiner Berater*in eine individuelle Einladung.

Was muss ich tun, um die Online-Beratung nutzen zu können?

Du musst einmal als Nutzer*in angemeldet sein. Dazu klickst du auf den Button „Registrieren“ oben auf unserer Seite. Du wählst nun einen Benutzernamen (Das muss nicht dein richtiger Name sein!) und ein Passwort. Es werden dir danach noch ein paar Fragen gestellt, wovon einige Pflichtangaben sind, andere sind freiwillig. Am Ende liest und bestätigst du unsere Nutzungsbedingungen. Nach der Registrierung gelangst du automatisch in dein persönliches Nutzerkonto. Schaue dann am besten auch in dein Postfach, denn du erhältst von uns, manchmal etwas zeitverzögert, noch eine Willkommensmail! Nun kannst du deine erste Anfrage stellen.

Deine Anfrage landet bei uns in einem virtuellen Postfach. Alle Berater*innen, die bei uns Online-Beratung anbieten, haben Zugriff darauf. Zunächst schauen wir, welchen Beratungsbereich (Psychologische, Sozial- oder Lernberatung) deine Anfrage betrifft. Dann entscheiden die entsprechenden Berater*innen, wer die Anfrage übernimmt. I.d.R. wird das die Person sein, die als nächste Zeit dafür hat. Sie wird dir dann antworten und mit dir auch das weitere Vorgehen abstimmen.

Mit wem werde ich es zu tun haben?

Alle Berater*innen in der Online-Beratung sind auch diejenigen, die in unserer „echten“ Beratungsstelle des Kölner Studierendenwerks in der Luxemburger Straße 181-183 Beratungen durchführen.

 

Wohin kann ich mich wenden, wenn ich in einer akuten Krisensituation bin?

Akute Krisen erfordern in der Regel ein schnelles Handeln!

Wir sind eine Beratungsstelle mit „normalen Bürozeiten“. Wir sind keine Notfallpraxis und keine Akutambulanz. Wir sind nicht 24/7 erreichbar und können keine psychiatrische Versorgung anbieten.

Solltest du dich also in einer Situation befinden, in der du dringend und schnell Unterstützung benötigst, dann kannst du dich an folgende Stellen wenden:

In psychischen Notfallsituationen kannst du dich an eine psychiatrische Ambulanz/ Fachklinik wenden. Die Zuständigkeitsbereiche der psychiatrischen Ambulanzen in Köln erfährst du hier oder telefonisch unter 0221 478 872 91.

Bei akuter Gefährdung kannst du die Polizei (Notruf, Tel. 110) oder die Feuerwehr (Rettungsdienst, Tel. 112) anrufen.

Bei der Telefonseelsorge ist rund um die Uhr jemand kostenfrei erreichbar. (Tel. 0800 111 01 11 / 0800 111 02 22)

Eine sichere erste Anlaufstelle kann auch die Hausarztpraxis deines Vertrauens sein. Auch von dort aus wird man ggf. weitere Schritte einleiten können. 

Weitere Informationen erhältst du bei psychischen Krisen auch hier.

 

Muss ich etwas bezahlen?

Die Nutzung der Online-Beratung ist für alle Beratungsbereiche kostenfrei.

Was darf ich NICHT erwarten?

Wir stehen von montags bis freitags in der Beratungsstelle – also auch für die Online-Beratung – zu den üblichen Arbeitszeiten zur Verfügung. Wir arbeiten nicht am späten Abend oder nachts, nicht am Wochenende und auch nicht an Feiertagen.

Wir sind kein Krisendienst und auch keine Notfallambulanz. In dringenden Notfällen findest du alle wichtigen Anlaufstellen hier.

 

Wie finde ich selbst einen Psychotherapieplatz?

Auf der Seite der Bundespsychotherapeutenkammer findest du alle wichtigen Infos rund um Ablauf, Verfahren, Kostenübernahmen und alles Weitere für Patient*innen. 

Du erhältst auch einen ersten Überblick in der Broschüre "Wege zur Psychotherapie".

Bei der Suche wirst du von der Bundespsychotherapeutenkammer direkt an die jeweilige Landeskammer weitergeleitet. Hier kannst du nach verschiedenen Kriterien filtern, wofür die Infos aus der o.g. Broschüre hilfreich sein können.

Auf der Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein gibt es weitere Terminservicestellen, die innerhalb der gesetzlichen Fristen Facharzt-Termine und Psychotherapeutische Sprechstunden-Termine vermitteln. 

Deine Krankenkasse hilft dir auch bei der Suche nach einem Psychotherapieplatz. Häufig verweisen die Krankenkassen dabei aber auch direkt auf die Terminservicestellen.