Vorankündigung | Kölner Studierendenwerk | 16.09.2015

Hoch hinaus: Pressekonferenz zur Wohnsituation der Studierenden in Köln

Bild zur Meldung
KStW - Gerecke

Köln, 7. September 2015. Das Wintersemester steht vor der Tür. Das Kölner Studie-rendenwerk möchte diesen „Vorstartzustand“ nutzen, um sich ausführlich mit dem Thema: „Wie ist die aktuelle bzw. wie entwickelt sich die Wohnsituation für Studierende in Köln?“ zu befassen. Dafür findet heute im Wohnheim in der Hahnenstraße 23 im Studierendendorf Hürth-Efferen eine Pressekonferenz statt.

Jörg J. Schmitz, Geschäftsführer des Kölner Studierendenwerks stellt die drei The-menbereiche vor:
•    Online-Zufriedenheitsbefragung mit Ergebnissen und Schlussfolgerungen:
Wie zufrieden sind die 4.818 Bewohnerinnen und Bewohner der 89 Studie-rendenwohnheime des Kölner Studierendenwerks mit ihrer Wohnsituation?
•    Ausbaupläne der Wohnheime
Wo und wie viele Plätze baut und plant das Kölner Studierendenwerk?
•    Machbarkeitsstudie in Hürth-Efferen
Ist der Ausbau von Wohnheimplätzen im Studierendendorf Hürth-Efferen eine gute Idee bzw. ist er machbar?

TitelHoch hinaus: Pressekonferenz zur Wohnsituation der Studierenden in Köln
Termin11 h
OrtHahnenstraße 23 im Studierendendorf Hürth-Efferen
Kostenkostenlos
ReferentJörg J. Schmitz, Geschäftsführer des Kölner Studie
LeitungKölner Studierendenwerk
Kontakt


Presse- und Interviewanfragen
Cornelia Gerecke, Pressesprecherin des Kölner Studierendenwerks
Fon 0221 94 265-326 |  gerecke@kstw.de