Pressemitteilung 17 / 2002   ( zur Übersicht )

Ausschließlich Automatenkaffee und Plastikgeschirr sind passé in der neuen Cafeteria mit Himmelsblick


Das Kölner Studierendenwerk baute eine neue Cafeteria für 4.000 Studierende und Mitarbeiter der Fachhochschule in der Claudiusstraße

Köln, den 27. November 2002. Nach jahrelangem Ringen wurde eine eigene, moderne Cafeteria vom Kölner Studierendenwerk für den Fachhochschulstandort in der Claudiusstr. eingerichtet. Der bisherige Erfrischungsraum war mit 90 qm viel zu klein und völlig überlastet. Er war Verkaufsraum und Gastraum zugleich und wird jetzt ausschließlich als Ausgabe- und Küchenbereich genutzt. Hier gab es Getränkeautomaten, Automaten mit Snacks und eine behelfsmäßig eingerichtet Ausgabe für warmes Mittagessen und Plastikgeschirr.

Seit dem 21. November ist die neue Cafeteria in Betrieb. Das Herzstück des Neu-baus ist der helle und lichte Gastraum mit 100 Sitzplätzen. Er befindet sich im Innenhof des Hauptgebäudes, dass unter Denkmalschutz steht. Dieser Aspekt wurde von dem Architektenbüro S.I.C. – Ingenieur Consult GmbH aus Köln in besonderem Maße berücksichtigt.

 

Einweihung der Cafeteria in der Claudiusstr.
Donnerstag, 5. Dezember um 13:30 Uhr


Von 8:00 – 15:00 Uhr bekommen die Gäste hier unter der Woche frisch aufgebrühten Kaffee, belegte Brötchen, Kuchen und vieles mehr. Darüber hinaus gibt es jeden Mittag ein bis zwei warme Gerichte, die nicht mehr mit dem Plastikbesteck gegessen werden müssen. Außerhalb der Öffnungszeiten stehen weiter Automaten zur Verfügung. Der Neubau hat 750.000,- € gekostet. Das Projekt wurde aus Eigenmitteln des Kölner Studierendenwerks finanziert und durch die Fachhochschule Köln mit 150.000 € unterstützt. .

Pressekontakt: Cornelia Gerecke, Pressereferentin (Tel. 02 21 / 94 40 43-326)