Pressemitteilung 18 / 2014   ( zur Übersicht )

Benefiz-Multi-Kulti-Küche


Das internationale Kochfest geht in die zehnte Runde und wird zum
Benefiz-Event: Kochen, essen, feiern, spenden!

Köln, den 15. Mai 2014. Es gibt sie seit dem Wintersemester 2002, die Multi-Kulti-Küche des Kölner Studierendenwerks. Neunmal kochten bisher internationale Studierende in einer Großküche des Studentenwerks Gerichte aus ihrer Heimat für ihre Kommilitonen. Studierende aus allen Erdteilen haben schon mitgekocht und mitgefeiert. Hier treffen die internationalen Gäste auf deutsche Kommilitonen und die Studienanfänger auf alte Hasen.

Dieses Jahr veranstaltet das Kölner Studierendenwerk erstmals eine Benefiz-Multi-Kulti-Küche in Zusammenarbeit mit den internationalen Kölner Hochschulgruppen (International Students Association Cologne). Mitglieder aus sechs verschiedenen Nationen kochen für ihre Kommilitonen ein internationales Menü und werden unterstützt von den Profiköchen des Studentenwerks.

Der Speisezettel beinhaltet Köstlichkeiten aus Georgien, Kamerun, dem Libanon, Persien, Bulgarien und China und bietet z.B. Vorspeisen wie Hummus und Tabouleh (Libanon), Tarator (kalte Gurkensuppe aus Bulgarien), Hauptspeisen wie Chaqapuli ( Kalbfleisch mit Estragon und Ringlotten aus Georgien), persischer Safranreis mit Huhn und Berberitzen, oder chinesische Schweinrippchen süß-sauer und Garnelen Tintenfischpfanne um nur eine Auswahl zu nennen.

Umrahmt wird das Kochspektakel durch verschiedene musikalische Beiträge und Tanzeinlagen von internationalen Studierenden.

Donnerstag, den 22. Mai 2014
18-21 Uhr im EG/Nord der UniMensa, Zülpicher Str. 70, 50937 Köln

Der Erlös fließt in den Hilfsfond des Kölner Studierendenwerks für internationale Stu-dierende der Kölner Hochschulen in unverschuldeten finanziellen Notlagen. Solche Notsituationen sind dem Studium nicht zuträglich und gefährden den erfolgreichen Studienabschluss. Die Schirmherrschaft für die Benefiz-Multi-Kulti-Küche trägt
Jürgen Roters, der Oberbürgermeister der Stadt Köln.

Das Kölner Studierendenwerk stellt die Räumlichkeiten, die Technik und das Personal zur Verfügung, übernimmt die Besorgung der Zutaten, sowie die Organisation der Veranstaltung, so dass die Erlöse aus dem Verkauf der Eintrittskarten und alle Spenden in den Hilfsfond fließen.

Eintrittskarten im Vorverkauf gegen eine Gebühr von 5 € am InfoPoint I und II des Kölner Studierendenwerks und an der Abendkasse für 6 €. Das Essen „all you can eat“ ist im Eintritt enthalten.

Für die Vertreterinnen und Vertreter der Presse besteht die Möglichkeit, schon ab 16 Uhr beim Kochen dabei zu sein. Hierzu melden Sie sich bitte bis zum Dienstag, 20. Mai 2014 mit beiliegendem Rückantwortfax an. Vielen Dank!

Presseeingang: Lieferanteneingang UniMensa, Zülpicher Wall, erste Auffahrt nach der Ecke Zülpicher Str. / Zülpicher Wall

Pressekontakt
Ruth Schamlott, Referentin für Kultur/Internationales, Kölner Studierendenwerk
0221-94265-327, ki@kstw.de, www.kstw.de |Internationales