Pressemitteilung 14 / 2007   ( zur Übersicht )

Bulgarien nach EU-Beitritt


Interaktives Kulturprogramm und Diskussion in der UniMensa

Bulgarien hat viele Gesichter auch jenseits der bekannten Klischees. Der Fotowettbewerb „Bulgarien mit meinen Augen“ richtete sich an Kölner Studierende, uns Ihre fotografischen Eindrücke zu senden. Über 500 Bilder wurden von deutschen und bulgarischen Studierenden eingereicht. Eine Auswahl der 50 schönsten Fotos zeigen wir an diesem Abend bei der Eröffnung der Ausstellung. Ein weiteres kulturelles Ereignis ist die Darbietung des Internationalen Folklore-Ensembles SLAWIA aus Frankfurt/Main. Unter der Leitung von Dagmar von Garnier und Jens Klüsche, zeigt das Ensemble eindrucksvoll die bulgarische Volkstanzkultur.
 
 
Bulgarienabend
Dienstag, 11. Dezember 2007 um 19:00 Uhr
im Restaurant / MG-Süd in der UniMensa des Kölner Studierendenwerks
Zülpicher Str. 70, 50937 Köln
Eintritt frei
 
Mit den neuen Möglichkeiten für bulgarische wie deutsche Studierende, durch den EU-Beitritt, beschäftigt sich die Podiumsdiskussion „EU Mitglied Bulgarien: Impulse & Zukunftschancen für Studierende!?“. Teilnehmer sind:
Dagmar Dahmen, Leiterin der Ausländerbehörde der Stadt Köln
Gesandter Svetlan Stoev, Leiter der Außenstelle Bonn der Botschaft der Republik Bulgarien
Aneta Grouytcheva - Hristova, Wirtschafts- und Handelsabteilung, Außenstelle Bonn der Botschaft der Republik Bulgarien,
Moderator: Walter Lewalter, Botschafter a.D. Und Leiter der Zweigstelle Bonn/Köln des Deutsch-Bulgarischen Forums e.V.
 
Diese Veranstaltung ist eine Kooperation des Klubs der bulgarischen Studenten Köln/Bonn e.V. und des Referats Kultur/Internationales des Kölner Studierendenwerks.

.

Kontakt: Ruth Schamlott, Referentin für Kultur/Internationales, Kölner Studierendenwerk 0221-94265327, schamlott@kstw.de