Pressemitteilung 7 / 2006   ( zur Übersicht )

Schreibwettbewerb der Kölner Hochschulen


Zuhause ist es nicht am Schönsten: Bringen Sie Ihre Geschichte zu Papier!

Köln, den 13.12.2006. Vier Hochschulen der größten Hochschulstadt Deutschlands, die Universität zu Köln, die Hochschule für Musik Köln, die Deutsche Sporthochschule sowie die Fachhochschule Köln, schreiben 2006 ge-meinsam mit dem Kölner Studierendenwerk erstmalig einen Schreibwettbewerb für Studierende aus.

Erfahrungen, Erlebnisse, Ereignisse, lustig, tragisch oder banal – Hauptsache Ausland. Ob Essay, Reportage, Tage-bucheintrag oder Gedicht – es interessieren die besonderen Erfahrungen, die Studierende z.B. während eines Aus-landsstudiums oder während einer Praxisphase im Ausland gemacht haben.

Bei der Form wird den Studierenden weitgehend freie Hand gelassen, d.h. es bleibt ihnen überlassen, ob sie eine essayistische Form, einen Reportagestil, eine lyrische Ausarbeitung o.ä. wählen. Maßgeblich ist, dass die Beiträge von aktuell an den beteiligten Hochschulen Studierenden verfasst selbst verfasst werden, und dass ein Umfang von 5-10 Seiten (A4, Schriftgröße Arial 11, 1,5 Zeilenabstand, 55 Zeichen/Zeile) eingehalten wird.

Eine mit Hochschulvertretern, Literaturexperten und Prominenten besetzte Jury wird die besten drei Beiträge aus-wählen. Die Vergabe der Preisgelder von 500, 350 und 250 Euro findet im Rahmen einer öffentlichen Lesung statt, außerdem wird ein Leseband mit den besten Texten herausgegeben.

Der Schreibwettbewerb wird gefördert durch die Kampagne „go out! Studieren weltweit“, die die das Bundesmi-nisterium für Bildung und Forschung und der Deutsche Akademische Austausch Dienst gemeinsam initiieren. Diese bundesweite Informations- und Werbekampagne für das Auslandsstudium soll innerhalb der nächsten Jahre den Anteil deutscher Studierender mit studienbezogenen Auslandsaufenthalten – die neben dem Studium auch Praktika, Abschlussarbeiten, Sprach- und Fachkurse mit einschließen – deutlich von derzeit rund 30 Prozent mittel-fristig auf 50 Prozent erhöhen. Mit dem Schreibwettbewerb richten sich die Kölner Hochschulen an derzeit insge-samt rund 75.000 Studierenden der beteiligten Kooperationspartner.

Interessierte Studierende können ihren Text bis zum 15. Februar 2007 beim Akademischen Auslandsamt / Interna-tional Office ihrer Hochschule einreichen: International Office der Fachhochschule Köln
„Schreibwettbewerb“
Mainzer Str. 5
50678 Köln
study@zv.fh-koeln.de
 

Weitere Informationen unter:
www.uni-koeln.de/international

das zugehörige Plakat.

Pressekontakt: Britta Piel, britta.piel@fh-koeln.de