Pressemitteilung 4 / 2006   ( zur Übersicht )

Ab Mai: KFW-Studienkreditvermittlung


durch das Kölner Studierendenwerk

Ab Mai 2006 können Studierende Anträge auf KFW-Studienkredite auch über das Kölner Studierendenwerk, das als Vertriebspartner den KfW-Studienkredit vermittelt, bei der KfW Förderbank einreichen. Das Kölner Studierendenwerk bietet als Partner vor Ort eine intensive persönlichen Beratung an und führt die rechtlich notwendige Legitimations-prüfung durch. Anträge auf KfW-Studienkredite werden im Online Kreditportal der KFW-Förderbank über die Homepage des Kölner Studierendenwerks (www.kstw.de)gestellt. Hier einige Fakten: Im Erststudium können Studierende zur Finanzierung ihrer Lebenshaltungskosten zwischen 100 und 650 EUR monatlich beantragen. In der Regel werden bis zu zehn Fachsemester finanziert. Die KfW Förderbank bietet den Studienkredit jedem Studenten zum selben Zinssatz an, unabhängig von Studien-fach- oder -ort, den Noten, dem eigenen Einkommen oder dem Einkommen der Eltern. Sicherheiten müssen nicht gestellt werden. Die Rückzahlung erfolgt nach dem Eintritt ins Berufsleben in monatlichen Raten. Sie kann auf bis zu 25 Jahre ge-streckt werden. Ab sofort können sich Studierende im Internet unter www.kfw-foerderbank.de umfassend über den Studienkredit informieren. Die erste Anlaufstelle für die Kreditvermittlung ist das Amt für Ausbildungsförderung (BAföG-Amt) des Kölner Studierendenwerks. Herr Becker und Herr Beckmann beraten als persönliche Ansprechpartner die interessierten Studentinnen und Studenten. .

Peter Becker und Burghard Beckmann, Tel. 0221 / 9 42 65 – 147, becker@kstw.de, beckmann@kstw.de