Pressemitteilung 4 / 2004   ( zur Übersicht )

Willkommen in Köln


Kölner Studierendenwerk eröffnet das Info-Café-International (ICI) als zentrale Anlaufstelle für ausländische und deutsche Studierende

Ein Studienplatz im Ausland bringt viele neue Erfahrungen und Eindrücke. Immer mehr Unternehmen setzen Auslandserfahrung bei Jungakademikern voraus. Für die Studierenden und vor allem für die, die nicht in einem von der Hochschule integrierten Studiengang nach Deutschland kommen, bedeutet der Auslandsaufenthalt oft eine große organisatorische Herausforderung. Angefangen von der Zimmersuche, den Gängen zur Meldebehörde bis zur Orientierung an der neuen Hochschule sind viele Aufgaben zu bewältigen und viele Eindrücke zu verarbeiten. Das Kölner Studierendenwerk in Zusammenarbeit mit den Kölner Hochschulen, der Stadt Köln, den ASten und den Stu-dentengemeinden möchte den ausländischen, aber auch deutschen Studierenden hierbei verstärkt zur Seite stehen und von der Ankunft in Köln bis zum Studienabschluss eine zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um´s Studium bieten.

 

Einweihungsfeier ICI
29. Juni 2004 um 15 Uhr
in der UniMensa des Kölner Studierendenwerks
Zülpicher Str. 70, 50937 Köln


Das ICI gliedert sich in zwei zentrale Bereiche:
1. Dem Info-Point, hier bekommen die Studierenden Informationen und Beratungen über die Bereiche: Wohnen, Förderung und Sozialberatung des Kölner Studierendenwerks. Weiterhin werden die Ausländerbehörde der Stadt Köln, die Akademischen Auslandsämter, der AStA und die Hochschulgemeinden zu bestimmten Zeiten für Beratungen anwesend sein.
2. Das Café-International wird ein Treffpunkt für ausländische und deutsche Studierende und bietet kulturelle Veranstaltungsreihen. Es ist eine Plattform zur Darstellung internati-onaler studentischer Kultur. Die internationale Veranstaltungsreihe (Cross Culture Club) wird betreut vom Referat Kultur/Internationales des Kölner Studierendenwerks und unter-stützt durch das Schauspiel Köln.

Bei der Eröffnungsfeier wird das ICI mit seinen verschiedenen Service-Angeboten prä-sentiert. Nach der Begrüßung durch Dr. Peter Schink, Geschäftsführer des Kölner Studierendenwerks sprechen Renate Canisius, Bürgermeisterin der Stadt Köln und Prof. Tassilo Küpper, Rektor der Universität zu Köln ein Grußwort. Das kulturelle Programm wird vom Ensemble des Schauspiel Köln und „Vozes do Brasil“, dem Chor des Portugiesisch-Brasilianischen Instituts der Universität zu Köln gestaltet. .

Pressekontakt: Ruth Schamlott, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel. 0221- 9 42 65 - 327), Kölner Studierendenwerk