Pressemitteilung 15 / 2002   ( zur Übersicht )

Welt-AIDS-Tag 2002


Die Psycho-Soziale-Beratungsstelle des Kölner Studierendenwerks informiert an Ständen in der UniMensa und der Mensa Robert-Koch-Straße

Informationsmaterial zur Aufklärung und Prävention von AIDS bietet die Psycho-Soziale-Beratungsstelle des Kölner Studierendenwerks wie in den vergangenen Jahren auch zum Welt-Aids-Tag 2002. Der Welt-AIDS-Tag steht dieses Jahr unter dem Motto „Leben und leben lassen - Ausgrenzung macht krank“.

 

2. Dezember 2002
Informationsstände zum Welt-AIDS-Tag
11:30 –14:00 Uhr
in der UniMensa und der Mensa-Robert-Koch-Straße
des Kölner Studierendenwerks



Spenden gesammelt werden für das UNICEF-Projekt „Hilfe für AIDS-Waisen in Malawi“. Malawi im Südosten von Afrika gehört zu den am stärksten betroffenen Ländern der Welt. Zur Zeit haben bereits 300.000 Kinder ihre Mutter oder beide Elternteile durch AIDS verloren. Im Jahr 2010 werden voraussichtlich 1,2 Millionen Kinder in Malawi Waisen sein. Dies stellt die Familien und Dorfgemeinschaften vor große Probleme, denn die meisten leben in großer Armut. Mit dem Projekt unterstützt UNICEF die Gemeinden und betroffenen Familien dabei, den Kindern die Chance für einen bessere Zukunft zu geben..

Kontakt:
Peter Müssen, Leiter der Psycho-Sozialen-Beratungsstelle (Tel.: 9 42 65 – 110, Fax - 123)
Ruth Schamlott, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, (Tel. 94 40 43-327; Fax - 302 )