Pressemitteilung 2 / 2001   ( zur Übersicht )

Raus aus Deutschland


Plakatausstellung soll zum Studium im Ausland motivieren

Die 13. Plakatausstellung des Deutschen Studentenwerks (DSW) ist ein Aufruf zu mehr Mobilität im Studium. 30 Exponate der Wanderausstellung schmücken ab dem 29. Januar die neurenovierte Mensa des IWZ Deutz.

Grenzen überschreiten - Studium International
13. Plakatausstellung des DSW vom 29. 01. bis zum 8. 02.01
Mensa Fachhochschule Deutz, Betzdorferstr. 2

Die Ausstellung ist eine Auswahl der Entwürfe des bundesweit ausgeschriebenem 13. Plakatwettbewerbs des DSW. Der Wettbewerb richtete sich an Studierende aus den Fachbereichen Grafik und Design. Die Aufgabe war, Plakate zu gestalten, die neugierig machen und die Lust auf ein Auslandsstudium erhöhen. Nur ca. 12,5 % der Kölner Studierenden verbringen, laut der 15. Sozialerhebung des DSW, einen Teil ihres Studiums im Ausland. In einer immer stärker vernetzten Welt steigt die Bedeutung interkultureller Erfahrungen, denn nicht nur die persönliche berufliche Entwicklung ist abhängig von der Fähigkeit international zu agieren, sondern sie bildet auch die Grundlage für die politische, ökonomische und kulturelle Zukunft der Nationen. Deshalb forderten im Mai 1998 die Bildungs- und Wissenschaftsminister aus England, Italien, Frankreich und Deutschland: "Jeder europäische Student soll künftig mindestens ein Semester im Ausland studieren". Um dieses Anliegen zu unterstützen, startete das DSW den Plakatwettbewerb. Eingesendet wurden 285 Entwürfe von 184 Studierenden. Einige der Preisträger werden auf der Einweihungsfeier der Mensa Deutz am 6.2.01 anwesend sein. Von den sechs Preisträgern studieren vier in Nordrhein-Westfalen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie im Rahmen Ihrer Terminvorschau auf die Ausstellung hinweisen.

.