Pressemitteilung 13 / 1999   ( zur Übersicht )

Es sind noch Plätze frei für mehr Miteinander in Europa!


Zwei einwöchige internationale Begegnungen für Studierende d

Köln,  29. März 1999. Seit 1982 organisiert das  Kölner Studierendenwerk internationale Begegnungen für Studierende und Mitarbeiter von Studentenwerken. Ursprünglich gab es nur eine Kooperation mit der französischen Stadt Lille. Seit 1997 bietet das  Kölner Studierendenwerk zwei internationale Austauschprogramme an. Dazu gehören die Programme „Triangel Süd“: mit den Studentenwerken Lille, Lissabon, Köln und „Triangel Ost“: mit der Technischen Universität Danzig sowie den Studentenwerken Leipzig und Köln.

Einmal pro Jahr findet ein einwöchiges Treffen in einer der drei Partnerstädte statt. Studierende bezahlen für die Austauschwoche inklusive An- und Abreise, Unterbringung und Verpflegung nur 100 DM. Zwischen 7 bis 10 Studierende können daran teilnehmen. Das  Kölner Studierendenwerk möchte jungen Menschen die Chance geben, sich kennenzulernen und voneinander zu lernen. Das Verständnis füreinander soll gefördert und Vorurteile abgebaut werden. Neben den Seminaren, die zu einem bestimmten Thema stattfinden, bleibt immer noch Zeit, die Sehenswürdigkeiten und das Tag- und Nachtleben zu studieren.

Köln war letztes Jahr Gastgeber für beide Austauschprogramme. Die Veranstaltung stand unter dem Titel „Countdown Europa". An den Seminaren zu dem Schwerpunkthema „Internationalisierung im Hochschulbereich“ nahmen 45 Personen aus Danzig, Leipzig, Lissabon, Lille und Köln  teil.

Die Termine für die Austauschprogramme 1999 stehen bereits fest.
 

  • Lille ist vom 26. April – 1. Mai Gastgeber der „Triangel Süd“.    
    Achtung: Nur noch wenige freie Plätze!    

     
  • Danzig ist vom 30. August – 4. September Gastgeber der „Triangel Ost“    

     
  • Natürlich können Studierende aller Kölner Hochschule daran teilnehmen. Wir freuen uns auf jede Anmeldung!


 
.