Pressemitteilung 10 / 1999   ( zur Übersicht )

Spendenaufruf zum Welt-Aids-Tag 1998 fand große Resonanz


Das Kölner Studierendenwerk und die BARMER sammelten DM 1.764,-

Köln,  19. Januar 1999. "Impulse für den Wandel" war das Motto der Welt-Aids-Kampagne 1998. Junge Menschen sollten dabei stärker in die Prävention und Aufklärung einbezogen werden. Die Aids-Beratung der Psycho-Sozialen Beratungsdienste des Kölner Studierendenwerks unterstützte die Kampagne gemeinsam mit der BARMER.

An zwei Informationsständen in der UniMensa und der Mensa Robert-Koch-Straße wurde am 1. Dezember auf die Aids-Problematik und die Kampagne hingewiesen. Durch fleißige Mithilfe der Mitarbeiter der BARMER und des Kölner Studierendenwerks konnten insgesamt DM 1.764 DM gesammelt werden.

Die Spenden wurden jetzt an die Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft überwiesen. Hier laufen alle Spendengelder zusammen und es wird über die Verteilung der Mittel entschieden. Die Spenden werden an drei Projekte für die Prävention im Bereich gefährdete Jugendliche ausgeschüttet.

  • ?Looks e.V., für Jungs und Männer die anschaffen
  • ?SKF / Mäc Up (Café für obdachlose Mädchen und junge Frauen)
  • ?Sozialwerk für Lesben und Schwule.

Selbstverständlich wird das Kölner Studierendenwerk auch in diesem Jahr wieder mit einigen Aktivitäten die Welt-Aids-Kampagne 1999 unterstützen. Wir werden Sie hierzu rechtzeitig informieren.

Aids ist immer noch ein Thema. Allein in der Bundesrepublik sind ca. 65.000 Personen mit HIV infiziert.

Über einen Hinweis zu dieser Aktion würden wir uns freuen!
.