Start Up

der frühe Vogel… /
good morning kick /
auf die Plätze, fertig, los!
Komm doch auch zum Startpunkt:
lege deine Strecke fest und bestimme dein Tagesziel: Montag bis Freitag 8:30 bis 8:45 Uhr
Treffen im Gruppenraum der BKSA, Luxemburger Str. 181-183
Lernverabredungen treffen, Aufgaben konkretisieren, Lernort bestimmen, loslegen!

Lernletter 04/05

Ich nenne das Recherchieren die "Raupenphase"  (Sten Nadolny )

Im letzten Lernletter haben wir Ihnen bereits ein paar Tipps verraten, wie Sie an einschlägige Literatur zu Ihrem Thema herankommen. Vielleicht haben Sie sogar mehr Literatur gefunden, als Ihnen lieb ist? Dann sollten Sie jetzt in Ihrer Recherche entscheiden, welche Forschungsliteratur Sie tatsächlich lesen wollen und welche nicht. 

Forschungsliteratur lesen - aber was?
Überprüfen Sie erst einmal, ob das Buch überhaupt hält, was es verspricht.  

Schauen Sie sich zunächst  das Inhaltsverzeichnis an:

  • wie geht der Autor das gewählte Thema an?
  • welche Schwerpunkte setzt er?  

Lesen Sie jetzt die Einleitung:

  • welches Material hat der Autor verwendet?
  • unter welcher Fragestellung hat er dieses Material bearbeitet?
  • zu welchem Ergebnis ist er gekommen?   

Die Einleitung informiert uns fast immer darüber, ob die Studie für unsere eigene Fragestellung ergiebig ist.  

Lesen Sie auf jeden Fall zusätzlich die Zusammenfassung:

  • was sind die wichtigsten Ergebnisse des Textes?
  • sind diese Ergebnisse für Sie neu?
  • kennen Sie die Begründungen für diese Ergebnisse schon?   

Je nachdem, wie Ihre Antworten ausfallen, können Sie  von Fall zu Fall entscheiden, welches Buch Sie sofort ungelesen ins Regal zurückstellen können, welches Sie auszugsweise lesen wollen und welches Sie  gründlich durcharbeiten müssen.  Setzen Sie immer Prioritäten:

  • Kapitel, die ich intensiv lesen will
  • Kapitel oder Abschnitte, die ich überfliegen kann
  • Kapitel oder Abschnitte, die ich gar nicht brauche.   

Notieren Sie auf Karteikarten neben den Angaben zu Autor, Titel, Erscheinungsort und Erscheinungsjahr auch immer, welche Kapitel Sie intensiv gelesen haben, welche Sie überflogen haben, welche für Sie nicht brauchbar waren und welche Sie vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt noch lesen wollen. Und vermerken Sie auch, was Sie exzerpiert und/oder fotokopiert haben. 

Lesen Sie im nächsten Lernletter, wie Sie sich die Forschungsliteratur am besten erarbeiten!

 

Zuletzt aktualisiert am 13.11.2012