werkNET
Menü

Regional, Bio, Fair
Nachhaltigkeit

Das Werk richtet deshalb die Hochschulgastronomie auf eine intakte Umwelt aus, die Grundlage für eine wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung ist. So setzen wir für dich vorzugsweise auf einen Mix aus biologischen, fairen, artgerechten und regionalen Lebensmitteln und einer bewussten Liefer- und Herstellungskette.

Lieferanten aus der Region

Der Weg vom Lieferanten bis zur Mensa sollte möglichst kurz sein. Unsere Lieferanten aus NRW machen dies möglich. 40 von 75 Lieferanten sind aus NRW. Durch einen zentralisierten Einkauf können die Transportwege kurzgehalten und umweltschädliche Emissionen verringert werden. 

 

Nachhaltigkeit ist mehr als Bio-Essen

Sowohl für Mitarbeiter*innen, als auch für Studierende bieten wir die Möglichkeit, sich im Bereich ’Nachhaltigkeit’ weiterzubilden. Studierende können in Kochkursen Neues über gesunde und nachhaltige Ernährung lernen. Und unsere Mitarbeiter*innen werden unter anderem zu Energiemanager*innen ausgebildet. Die Aus- und Weiterbildungen bei uns im Werk sind uns wichtig, da wir so gleichzeitig in die Nachhaltigkeit investieren. Wir entwickeln immer neue Ideen und setzen uns wichtige Ziele, um Schritt für Schritt eine konstant nachhaltige Hochschulgastronomie anbieten zu können. So haben wir z.B. in der Vergangenheit erfolgreich unseren Strom- und Wasserverbrauch reduzieren können, wodurch unsere Gerichte ressourcenschonender hergestellt wurden. 

Wusstest du, dass

Wusstest du, dass

die Mensa Zülpicher Straße bio-zertifiziert ist?

Seit Anfang 2007 ist die Mensa Zülpicher Straße BIO-zertifiziert. Das bedeutet unter anderem, dass die Zutaten für unserer Gerichte zu mindestens 95% aus dem ökologischen Landbau sammen müssen.

Dieser Landbau: 

  • verzichtet grundsätzlich auf chemisch- synthetische Pflanzenschutzmittel
  • verzichtet auf mineralischen Stickstoffdünger
  • steht für artgerechte Tierhaltung
  • schützt Boden, Wasser und Luft
  • hilft, die Artenvielfalt zu erhalten
  • schafft Transparenz bei der Erzeugung und Herstellung
  • bietet Sicherheit durch Richtlinien und Kontrollen

Zertifizierte BIO-Betriebe wie die UniMensa führen über alle Betriebsmittel und Erzeugnisse genau Buch. Es muss beispielsweise genau erfasst werden, was von wem gekauft wurde. Die Lieferanten für BIO-Artikel müssen ebenfalls zertifiziert sein. So lassen sich die BIO-Produkte bis zum Erzeuger zurückverfolgen. Amtlich zugelassene private Kontrollstellen überprüfen mindestens einmal jährlich den gesamten Betrieb. Die Arbeit der Kontrollstellen wiederum wird staatlich kontrolliert.

    das Werk bundesweit eines der ersten rein vegan/vegetarischen Mensa-Restaurants betreibt?

    Seit 2011 gibt es vegane Gerichte in der Mensa Zülpicher Straße und diese werden zunehmend mehr angenommen. Schon in den ersten Jahren stieg der Anteil der gegessenen vegetarischen und veganen Gerichte an:

    • Im zweiten Halbjahr 2013
      6,9% vegetarisch 
      6,1% vegan
    • Im ersten halbjaht 2014 
      8,7 % vegetarisch
      6,7% vegan 
    • Im Oktober 2014
      11,5% vegetarisch
      7,7% vegan

    wir darauf achten, dass möglichst wenig Verpackungsmüll entsteht?

    Die Werks-Bowl

    Wenn du dir dein Lieblingsessen mit nach Hause nimmst, dann kannst du das auch in unserer Werks-Bowl tun. Für 6€ Pfand bekommst du die Bowl in deiner Mensa oder am Infopoint in der Universitätsstraße 16. Du kannst sie bei jedem Mensabesuch gegen eine neu befüllte Bowl tauschen – bis du sie nicht mehr brauchst. Dann gibst du sie zuück und bekommst deinen Pfand wieder.

    Bitte beachte, dass die Werks-Bowl nicht länger als 2 Minuten bei max. 600 Watt in der Mikrowelle erhitzt werden darf. Denke daran den Deckel abzunehmen wenn du sie in die Mikrowelle stellst. Außerdem darf in der Schale nicht geschnitten werden, denn beschädigte oder zerkratzte Werks-Bowls werden nicht zurück genommen.

    Einwegbecher und Einwegkartons

    Wenn du dir deinen Kaffee oder dein Mensagericht in einer Einwegverpackung mit nach Hause nimmst, dann kostet dich das etwas mehr Geld. 

    wir dazu beitragen, dass die Universität zu Köln Fairtrade University ist?

    Das Siegel der Fairtrade-University wird seit 2014 vom TransFair e.V. Deutschland an Hochschulen verliehen, die sich nach bestimmten Kriterien für fairen Handel einsetzen. An der Universität zu Köln wurde hierfür im Jahr 2017 eine Steuerungsgruppe ins Leben gerufen, die sich aus Vertretern der Studierendenschaft, der Gastronomie des Studierendenwerkes und dem zentralen Einkauf der Universität zusammensetzt. 

    Seit 2018 trägt auch die Unviersität zu Köln den Titel der "Fairtrade University". Die Informationen der Universität zu Köln findest du hier

    das Studierendenwerk Teil des Projektes NEIS ist?

    NEIS ist ein Projekt der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, welches in Kooperation mit Hochschulen an drei Standorten in NRW durchgeführt wird. Es wird gefördert vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. 

    Hier bekommst du mehr Informationen und eine Übersicht über die Veranstaltungen! 

     

    das Werk nachhaltige Kölner Start Ups unterstützt?

    Vielleicht hast du es schon gesehen: Das Kölner Studierendenwerk unterstützt nachhaltige Kölner Startups.

    • Nomoo
      ... stellt veganes Eis mit einer pflanzlichen, 100% natürlichen und weniger süßen Rezeptur, einer plastikfreien Verpackung und einer positiven Klimabilanz her.
    • SWARM 

    wir dutzende Fairtrade Produkte im Direktverkauf anbieten?

    unser Kaffee und Automatenkakao standardmäßig Bio und Fairtrade ist?

    in der Mensa Lindenthal und in der Mensa Zülpicher Straße zu großen Teilen mit Fernwärme gekocht und geheizt wird?

    40/75 Lieferanten der Hochschulgastronomie aus NRW kommen?

    Thunfisch und Rotbarsch im Werk nicht auf den Teller kommen?

    Höchste Sicherheit für unsere Speisen
    Qualitätssicherheit

    Bis du in deiner Mensa ein Menü verspeisen kannst, durchläuft es viele Qualitätsprüfungen.

    Die Geschmacksprüfung ist da nur eine Hürde. Denn wir legen allergrößten Wert auf die durchgehende Sicherheit unserer Speisen. Damit du jeden Tag sicher unsere Speisen und Getränke genießen kannst.