werkNET
Menü

Kunst für Menschen mit Seheinschränkungen

Kunstausstellung
von  Laura Blome
Autor: Laura Blome
02. März 2022

Kunst für Menschen mit Seheinschränkungen

02. März 2022

Du hast eine Sehbeeinträchtigung oder bist blind und interessierst dich für Kunst? Dann möchten wir dir das Projekt ARP Module näherbringen.

In Zusammenarbeit mit dem Künstler Tom Koesel, dem Deutschen Blindenhilfswerk und dem ARP Museum Bahnhof Rolandseck, soll im Kontext der Ausstellung „Unwesen und Treiben“ Menschen mit Seheinschränkungen und für Blinde eine Annäherung an das Werk von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp ermöglicht werden. Mit Tastobjekten, Materialproben, eigenen Entwürfen und der Möglichkeit, neue Werkzeuge selbst kennenzulernen, soll der kreative Geist des Künstlerpaares nachempfunden werden.

Für das Projekt wird das bestens eingerichtete ARP Labor genutzt, eine Mitmachwerkstatt in den großen Räumen des ehemaligen Bahnhofsgebäudes. Hier kannst du als Teilnehmer*in selbst aktiv werden und die Impressionen der Führung in dreidimensionale Objekte transformieren. Gleichzeitig kannst du deine Vermittlungsideen zur Gestaltung der geplanten Dauerausstellung einbringen, sodass Kritik und Anregungen in den Entwicklungsprozess aufgenommen werden können.

Du hast Interesse? Dann melde dich per E-Mail mit folgenden Infos bis zum 28.03.2022 unter gewinnspiel@kstw.de an:

  • Dein Vollständiger Name (Vor- und Nachname)
  • Deine Hochschule

Die Teilnahme ist kostenlos.

Sei aber schnell, es gibt nur 6 freie Plätze.

Dauer der Ausstellung ist vom 3. April - 16. Oktober 2022.

Weitere Infos zur Ausstellung findest du hier.

 

Bild: Sophie Taeuber-Arp | Komposition mit Kreisen und Halbkreisen | 1938
© Sammlung Arp Museum Bahnhof Rolandseck
 

News erstellt am  02.03.2022

weitere Beiträge