Menü
Suche
Suche

Beeinträchtigungen durch Demos an der Uni Köln am 15.01. möglich

Info
von 

Mo 15.11. von 11:30 bis 13:00 Uhr, findet an der Universität zu Köln eine Gesprächsrunde zu Recht und Staat statt, an der der Botschafter des Staates Israel teilnimmt. Aufgrund der zu erwartenden Demos, könnten rund um die Uni Köln zeitweise Störungen auftreten. Für Informationen zu möglichen Verkehrsbeeinträchtigungen und Anpassungen im öffentlichen Nahverkehr empfehlen wir die offizielle Webseite der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB): KVB-Website.

Unsere Betriebe bleiben normal geöffnet.

Bitte lese auch die Informationen zu den Sicherheitsmaßnahmen der Uni Köln:

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

am kommenden Montag, 15. Januar 2024, ist der israelische Botschafter in Deutschland zu Gast an unserer Universität. Er wird hier im Rahmen der von Herrn Kollegen Ogorek organisierten Veranstaltung „Kölner Gespräche zu Recht und Staat“ mit unseren Studierenden diskutieren.
In diesem Zusammenhang wird es aus Sicherheitsgründen einige Einschränkungen geben, über die wir Sie gern informieren. Wir gehen davon aus, dass alle Gebäude durchgehend zugänglich bleiben und der Universitätsbetrieb nicht beeinträchtigt wird. Die Polizei wird alle Veranstaltungen umfangreich begleiten.
Vor allem im Hauptgebäude wird die Polizei am Vormittag präsent sein. An der Garderobe dort wird es temporär weniger Abgabemöglichkeiten geben. Der tieferliegende Bereich zwischen Hauptgebäude und StudierendenServiceCenter (SSC) und der Südhof sowie auch die Fahrradgarage werden bis ca. 14 Uhr gesperrt.  Der Zugang zum SSC ist nur aus Richtung Grüngürtel/Meister Ekkehart-Straße möglich. Fahrräder und Autos sollen bitte nicht auf dem Albertus-Magnus-Platz oder vor dem SSC geparkt werden. Außerdem kann am Montag keine Post verteilt werden.
Zwei Demonstrationen sind aus Anlass des Besuchs bei der zuständigen Versammlungsbehörde für den kommenden Montag angemeldet worden.
Eine pro-israelische Versammlung wird ab 9.30 Uhr stationär auf dem Albertus-Magnus-Platz stattfinden. In der Gronewaldstraße auf der Höhe der Humanwissenschaftlichen Fakultät startet zeitgleich eine pro-palästinensische Versammlung, die dann entlang der Universitätsstraße bis zur Höhe der Universitätsbibliothek führt. Die Abschlusskundgebung wird vor dem Hörsaalgebäude stattfinden.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.


Mit freundlichen Grüßen

Professor Dr. Joybrato Mukherjee
Rektor der Universität zu Köln

News erstellt am  12.01.2024

weitere Beiträge

schließen