werkNET
Menü

BAföG und Corona – Aktualisierungsantrag

Finanzen
von  LI
Autor: LI
12. August 2020

BAföG und Corona – Aktualisierungsantrag

12. August 2020

Du bekommst BAföG und deine Eltern verdienen jetzt aufgrund der Corona-Krise weniger als vor zwei Jahren, sind in Kurzarbeit oder haben ihren Job verloren? Deine Eltern können dich deswegen weniger oder gar nicht mehr finanziell unterstützen? Dann stelle jetzt deinen BAföG-Aktualisierungsantrag. Unser BAföG-Amt legt dann das aktuelle Einkommen für die Berechnung deiner Förderungshöhe zugrunde – und nicht das des vorletzten Kalenderjahres.

Das gilt auch für Studis, die bisher keinen BAföG-Anspruch hatten. Wenn deine Eltern jetzt weniger verdienen, dann stelle erneut einen Antrag.

Ebenfalls wichtig: Für BAföG-Empfänger*innen, deren Bewilligungszeitraum zum Semesterbeginn/Oktober endet, ist es höchste Eisenbahn für den Folgeantrag!

Alle Formblätter, Infos und Checklisten findest du auf hier.

News erstellt am  12.08.2020
+++ Comeback Überbrückungshilfe:  Jetzt November-Antrag auf Ü-Hilfe stellen +++
schließen