Menü
Suche
Suche

Neuer EDELGARD schützt-Ort an der TH Köln in der Mensa Deutz

Eröffnung am 26.01.2023
von  Kirsten Schramm

EDELGARD steht für den Schutz von Frauen und Mädchen und allen anderen Betroffenen vor sexualisierter Gewalt im öffentlichen Raum in Köln. Bei akuter Belästigung oder Bedrohung bieten die EDELGARD schützt-Orte einen sicheren Platz zum Durchatmen und unterstützt Betroffene niederschwellig bei der Planung nächster Schritte. Gemeinsam mit Kooperationspartner*innen hat die Kölner Initiative gegen sexualisierte Gewalt inzwischen viele EDELGARD Schutzorte im Kölner Stadtgebiet eingerichtet. Auch die Mensa Deutz der TH Köln gehört nun dazu und ist am Emblem „EDELGARD schützt“ am Eingang zu erkennen und hier im Internet zu finden.

Hauptansprechperson in der Mensa Deutz ist Frau Solvig Weidemann.

Alle Studierenden der TH Köln sind herzlich eingeladen, am Donnerstag, den 26. Januar, zwischen 11 und 14:30 Uhr vorbeizuschauen und sich über den EDELGARD schützt-Ort sowie über EDELGARD zu informieren.
Am Stand beantworten neben EDELGARD-Mitarbeiter der Stadt Köln Frank Neweling auch die TH-Gleichstellungsbeauftragten Petra Liedtke und Tessa Biermann und Initiatorin Kirsten Schramm, Gleichstellungsbeauftragte des Kölner Studierendenwerks, offene Fragen rund um das Thema.

Weitere Infos zur Initiative und eine Karte mit allen öffentlichen „EDELGARD schützt-Orten" im Kölner Raum sind hier einsehbar.

News erstellt am  20.01.2023

weitere Beiträge

schließen