werkNET
Menü

Neuer EDELGARD schützt-Ort an der Spoho

Nachbericht
von  Kirsten Schramm
Autor: Kirsten Schramm
24. Oktober 2022

Neuer EDELGARD schützt-Ort an der Spoho

24. Oktober 2022

Mit einem EDELGARD-Infostand am 19. Oktober 2022 wurde der öffentliche „EDELGARD schützt-Ort“ im Bistro Am Sportpark Müngersdorf eröffnet. Giuseppina Schieffer, Leiterin des Bistros Am Sportpark Müngersdorf, ist dort EDELGARD-Ansprechpartnerin.

„Die Prävention von sexualisierter Diskriminierung und Gewalt ist für das Kölner Studierendenwerk ein wichtiges Anliegen. So möchten wir auch das bestehende Netzwerk an EDELGARD-schützt Orten erweitern“, so Kirsten Schramm, Gleichstellungsbeauftragte des Kölner Studierendenwerks.

Am Info-Stand zur Eröffnung beantworteten Giuseppina Schieffer, Leiterin des Bistros Am Sportpark Müngersdorf, Kirsten Schramm, Gleichstellungsbeauftragte Kölner Studierendenwerk, Dr. Tina Foitschik, stellv. Gleichstellungsbeauftragte DSHS und Luise Klüsener, ASta DSHS, Fragen und trafen auf Engagementbereitschaft der Studierenden.

EDELGARD steht für den Schutz von Frauen und Mädchen, aber auch allen anderen Betroffenen, vor sexualisierter Gewalt im öffentlichen Raum in Köln. Einen solchen "EDELGARD schützt-Ort" gibt es nun auch auf dem Spoho-Campus im Bistro. Bei akuter Belästigung oder Bedrohung ist er ein sicherer Ort zum Durchatmen und unterstützt Betroffene niederschwellig bei der Planung nächster Schritte. Die Schutzorte sind am Emblem „EDELGARD schützt“ zu erkennen, das als Aufkleber auf Tür oder Fenster sichtbar ist, und zur Eröffnung angebracht wurde.

Hauptansprechperson vor Ort ist Frau Giuseppina Schieffer, Cafeterialeiterin Bistro Auszeit vom Kölner Studierendenwerk an der DSHS. „Ich freue mich, die Initiative zu unterstützen und habe gern an der EDELGARD-Schulung teilgenommen. Der Aufwand ist überschaubar, die Wirkung lohnt sich. Ich kann das nur empfehlen für andere Mensen und Cafeterien“, so Giuseppina Schieffer. 

Weitere Infos zur Initiative und eine Karte mit allen öffentlichen „EDELGARD schützt-Orten" im Kölner Raum sind hier einsehbar.

 

Fotos: Sandra Bräutigam, Deutsche Sporthochschule Köln 

News erstellt am  24.10.2022

weitere Beiträge