Vorankündigung | Kölner Studierendenwerk | 27.08.2009

Mit 1, 2, 3 schon an der Uni – und das schon seit 10 Jahren

Die Uni-Kids des Kölner Studierendenwerks feiern ihr Jubiläum mit einem Sommerfest und dem „Kibiz-Geschenk“ der Stadt.

Im August 1999 zog der zweijährige Aaron seine Eltern über die Türschwelle der Uni-Kids. Aaron war das erste „Uni-Kid“, nachdem am 1. Juni 1999 die Eröffnung der Uni-Kids gefeiert worden war. Zum 10-jährigen Jubiläum wird ein großes Sommerfest veranstaltet.
Die Uni-Kids waren die erste Einrichtung in der ausschließlich Kinder von Studierenden zwischen einem und drei Jahren betreut wurden. In Köln sind 6,3% der Studierenden Eltern – und zwar von kleinen Kindern. Das sind insgesamt 4.200 Studierende, für die das Thema Kinderbetreuung zur Organisation des Studienalltags gehört.
Finanziert wurden die Uni-Kids bis vor Kurzem aus einem Anteil der Sozialbeiträge der Studierenden. Nach dem alten Kindergartengesetz war eine öffentliche Förderung nicht möglich. Nach Änderung des Kinderbildungsgesetzes (Kibiz) wurden die Betreuungsbedürfnisse von Eltern mit Kindern unter drei Jahren verbessert. Seit August 2009 sind die Uni-Kids eine städtisch geförderte Einrichtung in Trägerschaft des Kölner Studierendenwerks, was die Geldbeutel der Studierenden entlastet. Ein weiterer Grund zum Feiern.

Viele Aktionen warten auf die Gäste: Schminken, Torwand-Schießen, Ballwand-Werfen, Sinnesstraße, Kasperle-Theater, Tombola und ein Überraschungsspiel für Erwachsene!

von Cornelia Gerecke

TitelMit 1, 2, 3 schon an der Uni – und das schon seit 10 Jahren
OrtUni-Kids, Frangenheimstraße 4, 50931 Köln
LeitungKölner Studierendenwerk
Kontaktgerecke@kstw.de