Pressemitteilung 9 / 2016   ( zur Übersicht )

Aus Doping wurde Purzelbaum


Einweihung der Kita Purzelbaum an der Sporthochschule

am Freitag, 26. August, Am Sportpark Müngersdorf 1, von 11-12.30 Uhr

Köln, 16.06.2016. Das ehemalige Café Doping, das unten im „Spoho-Turm“ – Studierendenwohnheim des Werks –  war, wurde zu einer Kita für Kinder von Studierenden umgebaut. Purzelbaum heißt sie, da sie auf dem Gelände der Deutschen Sporthochschule Köln (kurz Spoho) gebaut wurde und einen bewegungsorientierten Schwerpunkt haben wird. Auf diese Inbetriebnahme freut sich das Kölner Studierendenwerk besonders. Denn: Zum ersten Mal ist das Werk selbst Bauherr einer Kita und die Kolleginnen und Kollegen konnten Ihre Ideen und Vorstellungen richtig ausleben. Diese Ideen möchten wir Ihnen zeigen und laden Sie ein zur

Einweihung der Kita Purzelbaum
Fr 26. August, von 11:00–12:30 Uhr
Am Sportpark Müngersdorf 1.

Zur Einweihung spendiert das Kölner Studierendenwerk den 15 „Purzelbäumen“ Schoko-, Vanille- und Erdbeereis, das der Fahrrad-Eismann aus Bonn mitbringt. Beim Eis-Verteilen helfen Angelika Claßen (Kanzlerin der Deutschen Sporthochschule Köln) und Jörg J. Schmitz (Geschäftsführer des Kölner Studierendenwerks).

Am Montag verbringen die 15 neuen Kita-Kids, davon sind acht jünger als drei Jahre, ihren ersten Tag im „Purzelbaum“. Nach den Uni-Kids und Stoppersöckchen (beide im Universitätsbereich) und den Campus-Zwergen (im Bereich der Technischen Hochschule) ist dieses die vierte Kita, die das Kölner Studierendenwerk betreibt. In Köln sind 7 % der Studierenden bereits Eltern und ein Kita-Platz in Hochschulenähe erleichtert den Studienalltag bzw. ist manchmal sogar die Voraussetzung, um das Studium fortzusetzen.

Anmeldung, Presse- und Interviewfragen

Cornelia Gerecke, Pressesprecherin, Tel. 0221 94 265-326, gerecke@kstw.de