Pressemitteilung 16 / 2014   ( zur Übersicht )

Neu in Köln


Erstmals Begrüßungsveranstaltung für internationale Studierende und Gastwissenschaftler zum Sommersemester in der UniMensa des Kölner Studentenwerks

Köln, 10. April 2014. Seit dem WS 2002/2003 veranstaltete das Kölner Studentenwerk jährlich zum Wintersemester eine Begrüßungsveranstaltung für die internationalen Studierenden der Kölner Hochschulen „Neu in Köln“. Ab 2007 findet jährlich im Wintersemester auf Einladung des Kölner Oberbürgermeisters die Begrüßungsveranstaltung für internationale Studierende und Gastwissenschaftler im Historischen Rathaus statt. Als Ergänzung zu diesem Empfang lud das Kölner Studentenwerk dieses Jahr erstmals die internationalen Studienanfänger und die Gastwissenschaftler im Sommersemester in die UniMensa ein.

Begrüßungsveranstaltung

Freitag, 4. April 2014 um 16:30 Uhr

UniMensa des Kölner Studentenwerks

Zülpicher Str. 70, 50937 Köln

Neu war die enge Zusammenarbeit mit den internationalen Hochschulgruppen, die vor der offiziellen Begrüßung die Studierenden in drei verschiedenen Sprachen (Chinesisch, Englisch und Französisch) über den neuen Studienstandort informierten.

Ca. 250 internationale Studierende und ca. 50 Gastwissenschaftler folgten der Einladung und wurden von Jörg J. Schmitz, Geschäftsführer des Kölner Studentenwerks, Angela Spizig, Bürgermeisterin der Stadt Köln und Prof. Dr. Michael Bollig, Prorektor der Universität zu Köln herzlich begrüßt. Von studentischer Seite hießen die Vorstandsmitglieder Ysaline Mbassi Lele für ISAC (International Students Association Cologne) und Christopher Kohl für den AStA der Universität zu Köln die internationalen Gäste willkommen.

An 18 Infoständen waren Ansprechpartner der Ausländerbehörde der Stadt Köln, der Evangelischen Studierendengemeinde und der Katholische Hochschulgemeinde, 9 verschiedener internationaler Hochschulgruppen und weiterer Institutionen vertreten.

Zwei Bands sorgten für Musik und die Mitarbeiter der UniMensa für ein Büfett und Getränke, so dass neben den Informationen auch ein geselliges Miteinander im Mittelpunkt stand.

Diese Veranstaltung entstand auf Initiative des Referats Kultur & Internationales des Kölner Studentenwerks.