Pressemitteilung 14 / 2014   ( zur Übersicht )

Wohnen auf dem Berg – Lernen im Tal


Das Kölner Studierendenwerk baut neues Wohnhaus für 59 Studierende in Gummersbach

Köln, 3. April 2014. Im April 2015 können 59 Informatik- bzw. Ingenieurwissenschafts-Studierende in das neue Wohnhaus des Kölner Studierendenwerks einziehen. Das Wohnhaus steht auf einer kleinen Anhöhe, 500 m vom Campus Gummersbach der Fachhochschule Köln und der Mensa des Kölner Studierendenwerks, die beide im Tal liegen, entfernt.

 

Auf dem Campus Gummersbach stieg die Zahl der Studierenden von 2.400 (Jahr 2007) auf 4.200. Preiswerter Wohnraum ist gefragt. Für 246 EUR (Warmendmiete inklusive Internetflatrate) können die Studierenden in Zukunft „Auf der Platte 1“ wohnen. Das Bauprojekt wird bei der feierlichen Grundsteinlegung vorgestellt.

 

Wir laden Sie herzlich ein zur Grundsteinlegung

Auf der Platte 1, 51643 Gummersbach

Montag, 7. April 2014 um 11 Uhr

 

Auf dem Gelände, das das Kölner Studierendenwerk von der Stadt Gummersbach erworben hat, entsteht ein 3-geschössiges Gebäude mit 7 Einzelapartments (26 qm) und 26 Doppelwohngemeinschaften (Zimmerfläche 14-17 qm). Zur Grundsteinlegung kommen Frank Helmenstein (Bürgermeister der Stadt Gummersbach), Prof. Dr. Christian Averkamp (Dekan der Fachhochschule Köln, Campus Gummersbach) Dipl.-Ing. Architekt Michael Hütt (Geschäftsführer des ausführenden Architekturbüros hmp Architekten Allnoch und Hütt GmbH) und Jörg J. Schmitz (Geschäftsführer des Kölner Studierendenwerks).

Presse- und Interviewanfragen

Cornelia Gerecke, Pressesprecherin des Kölner Studierendenwerks