Pressemitteilung 2 / 2012   ( zur Übersicht )

Erstes Passiv-Wohnhaus für Studierende in Leverkusen


11.06.2012: Auslosung der Kandidaten, die am Architektenwettbewerb teilnehmen dürfen

 

Das Kölner Studierendenwerk wird am zukünftigen Fachhochschulstandort – Campus
Leverkusen – in der neuen bahnstadt opladen ein Studierendenwohnheim mit ca. 65 Plätzen errichten. Im Rahmen eines Wettbewerbs haben 18 Architekturbüros die Möglichkeit, Ihren Entwurf für ein Passivhaus zu präsentieren. 4 der 18 Teilnehmer sind bereits gesetzt, 14 wei-tere werden per Losverfahren ausgewählt.

Auslosung der Wettbewerbskandidaten
am 11. Juni 2012 um 10 Uhr
im ehemaligen Magazin
neue bahnstadt opladen GmbH
Bahnstadtchaussee 4
51379 Leverkusen

Über 500 Bewerber haben an der europaweiten Auslobung teilgenommen. Der Wettbewerb wird für das Kölner Studierendenwerk vom Büro Drees & Huesmann?Planer betreut.
Bewerbungen sind noch bis Freitag, 8. Juni auf www.dhp-sennestadt.de möglich.

Losfee wird die 19jährige Sukannya Shanmugarah sein. Sie studiert im 2. Semester pharma-zeutische Chemie an der Fachhochschule Köln und wird um 10 Uhr in die Lostrommel greifen, um 14 Teilnehmer zu ziehen.
Die insgesamt 18 Architekturbüros reichen ihre Planunterlagen bis zum 6. September ein und geben das Modell für das Passivhausgebäude bis zum 12. September ab.

 

Nachbericht der Veranstaltung

 

Cornelia Gerecke
Stabsstellenleiterin Presse, Kommunikation & Marketing