Pressemitteilung 2 / 2010   ( zur Übersicht )

Erste Semestergefühle


Ab ins Sommersemester mit 17.000 kostenlosen Erstsemesterbroschüren Studieren in Köln des Kölner Studierendenwerks – jetzt schon einen Monat früher

Mit der 38. Auflage wollen wir den Winter vertreiben und das so früh wie nie zuvor. Studieren in Köln wird erstmals einen Monat eher –  sieben Wochen vor dem Semesterstart der Universität – verteilt.
 
Angespannt sind viele Studierende schon vor dem ersten Studientag. Den ersten BAföG-Antrag stellen, die erste Bleibe vor dem ersten Hörsaalbesuch finden, das und vieles mehr sollte möglichst vor dem Vorlesungsstart erledigt sein. Die Zeit im Studienalltag ist knapp bemessen. Aktuelle Infos, Tipps und Adressen, die helfen Zeit zu sparen und die Orientierung erleichtern, finden „Immis und Erstis“ in dieser Erstsemesterstarthilfe. Zu den meistgelesenen Themen gehören die folgenden Kapitel: Studienfinanzierung, Wohnen, ausländische Studierende, Studieren im Ausland, Jobsuche, Kultur- und Freizeitangebote sowie das Kalendarium mit Terminen aus den Hochschulen und dem Kölner Studierendenwerk. Darüber hinaus sind in der Broschüre zahlreiche Anlaufstelle und Hilfsangebote aufgeführt, die weiterhelfen, wenn es private oder studienbezogene Probleme gibt. 

Ausgelegt wird die Broschüre hauptsächlich in den Mensen und im Servicehaus des Kölner Studierendenwerks. Außerdem wird sie von vielen Einrichtungen für Ihre Studierenden angefordert und bei Erstsemesterveranstaltungen verteilt.

Abgelegt wurde die Titelseite in Druckqualität und die komplette Broschüre als PDF auf unserer Website unter www.kstw.de > Presse > Publikationen.

Hier einige Themenhinweise mit den zugehörigen Seitenzahlen:

 

16 | Kölner Hochschulen im Überblick: Auf einer Doppelseite sind die Studierendenzahlen, die Semesterbeiträge, die Sozialbeiträge, die Vorlesungszeiten und die Termine für die Erstsemesterbegrüßungen zusammengefasst. 

63 | Wie viel kostet das Kölner Studentenleben? Die Kölner Studierenden geben im Monat durchschnittlich 330 Euro für Miete aus. Das ist bundesweit Spitze. Auf Seite 63 haben wir die Lebenshaltungskosten aufgelistet.

95 | Sprachencafé Babylon – Sprachenwirrwarr erwünscht: Immer wieder mittwochs gibt es Stammtische für deutsche und ausländische Studierende in der campuslounge der UniMensa.

86 | Für ausländische Studierende: Bewerbungs- und Zulassungsverfahren, Integrations- und Betreuungsprogramme gibt es hier auf einen Blick.

53 und 97 | Terminvorschau Kompetenztraining: Zu den Standardangebote gehören die folgenden Kurse und Workshops: Zeitmanagement, Stressbewältigung, Rechtschreibung, Formulieren, Textverarbeitung und Tabellenkalkulation.

117 | Streit in der WG: Die kostenlose Streitschlichtung für Mieter in den Wohnheimen des Kölner Studierendenwerks ist ein neues Angebot.

174 | Beratung: Es gibt zahlreiche Beratungsstellen für alle Lebenslagen, die bei Problemen diskret und unbürokratisch weiterhelfen. Sie wurden in diesem Kapitel zusammengefasst.

Cornelia Gerecke, Tel. 0221 942 65-326
Pressesprecherin des Kölner Studierendenwerks