Im Studium stecken geblieben


Strategien und Zeitmanagement für den Studienabschluss

Anfänglich läuft das Studium gut, aber dann gibt es einen Einbruch. Sie haben nicht genügend Zeit fürs Studium, schieben Aufgaben auf, versäumen Abgabefristen. Darüber können mehrere Semester vergehen und Sie schleppen die "Altlasten" als belastenden Rucksack mit sich herum. Es hat sich längst großer innerer Druck aufgebaut, das Aufschiebeverhalten ist an der Tagesordnung und trotz vieler Versuche die Aufgaben nun endlch anzugehen, klappt es nicht. Sie möchten und müssen Ihr Studium beenden, aber Sie wissen nicht, wie Sie das schaffen und wo Sie überhaupt anfangen sollen?

Das Seminar soll eine Starthilfe sein: Sie verschaffen sich einen Überblick über die zu erledigenden Aufgaben und bekommen eine konkrete Vorstellung, wie Sie diese bewerkstelligen können. Dafür werden Ihnen Strategien an die Hand gegeben.

Und darum geht es im Seminar:

  • bewährte Techniken zum Zeit- und Selbstmanagement
  • Zeitdiebe erkennen
  • Prioritäten setzen
  • Aufschieben erkennen, verstehen und minimieren
  • Auseinandersetzen mit den hemmenden Faktoren und Ängsten sowie Gegenmaßnahmen kennenlernen
  • Ziele konkret formulieren und auf Realisierbarkeit überprüfen
  • Aufgaben in einen zeitlichen Ablauf bringen
  • Aufgaben konkretisieren und Arbeitstechniken danach ausrichten
  • Motivation aufbauen

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt, damit genügend Raum für individuelle Themen bleibt. Damit wir konkret arbeiten können, bereiten Sie sich bitte vor: Bringen Sie eine genaue Aufstellung über die noch anstehenden Aufgaben zum Seminar mit!

Nach Absprache mit der Gruppe ist etwa drei Wochen nach dem Seminar ein Reflexionstermin möglich.

Termine:

wird noch bekannt gegeben

Ort:

Seminarraum der Abt. Beratung, Kinder und Soziale Angebote
im Uni-Center 2. Etage, Einlass über den Pförtner
Luxemburger Str. 124-136, 50939 Köln
Haltestelle Weißhausstraße, Linie 18

Leitung:Dipl.-Päd. Silke Frank
Kosten:40 Euro
Anmeldung:

bksa-sekretariat@kstw.de oder 0221 168815-0 in unserem Sekretariat