English translation

0

Facebook Button

Wer war Sankt Nikolaus?
Süße Überraschungen im geputzten Stiefel oder Schuh


Weißer Rauschebart, roter Mantel und ein Sack voller Geschenke, so kennt man ihn, den Nikolaus – oder war es doch der Weihnachtsmann? Da kann man durchaus durcheinander kommen, so ähnlich wie sich die beiden Figuren heute sehen.

Fest steht: Der Brauch am Nikolaustag reicht weiter zurück in die Vergangenheit, als der des Weihnachtsmannes. Schon seit dem 16. Jahrhundert überbringt Sankt Nikolaus den Kindern in Europa am 6. Dezember Geschenke.

Das Fest geht auf den Todestag des Bischofs Nikolaus von Myra zurück. Dieser soll um 300 nach Christus in Lykien, der heutigen Türkei gelebt haben. Angeblich stammte der Bischof aus wohlhabendem Hause. Nach dem Tod seiner Eltern soll er sein Vermögen an arme Familien in seiner Nachbarschaft gegeben haben.

Seit dem 6. Jahrhundert ranken sich eine Reihe von Heldengeschichten um Sankt Nikolaus. So ist er beispielsweise auch der Schutzpatron der Seefahrer, weil er ein in Seenot geratenes Schiff vor dem sicheren Untergang gerettet haben soll, indem er das Wetter beruhigte.

Das ursprüngliche Nikolausfest geht auf ein Rollenspiel in spätmittelalterlichen Klosterschulen zurück. Je ein Schüler durfte in die Rolle des Bischofs schlüpfen, ein weiterer seinen Gehilfen spielen. Die zweite Figur entwickelte sich dabei zum Kinderschreck – je nach Region hat er unterschiedliche Namen bekommen: Im Deutschen "Knecht Ruprecht", in Österreich und Osteuropa "Krampus" und in den Niederlanden "Zwarte Piet", der schwarze Peter.

Niederländische Aussiedler brachten die Tradition von "Zwarte Piet" und "Sinter Klaas", wie sie Sankt Nikolaus nennen, schließlich nach Nordamerika. Dort wurde daraus die Figur "Santa Claus", ein rundlicher, weißhaariger Mann, der an Weihnachten mit seinem Schlitten um die Welt reist, um Geschenke zu verteilen.

Heute werden Weihnachtsmann und Nikolaus oft miteinander vermischt. Bei traditionellen Rollenspielen in der Kirche trägt St. Nikolaus statt dem roten Mantel jedoch auch heute noch eine strenge Bischofskluft.

 

Lied: Rolf Zuckowski - "Lasst uns froh und munter sein" :-)

 


Quelle: http://www.zeit.de/wissen/2009-12/adventskalender-nikolaus (28. Nov. 2011)

Zuletzt aktualisiert am 28.11.2011