Flagge Großbritannien

Ausdrehen – Heizen und Lüften

Weniger ist oft mehr
Eine angenehme Raumtemperatur von ca. 20–21°C erreichst du bei einer mittleren Einstellung des Thermostatventils.

Effizient heizen
Bei längerer Abwesenheit, auch wenn es nur ein Wochenende ist, kannst du durch eine  niedrigere Raumtemperatur den Energieverbrauch deutlich senken. Eine Reduzierung um nur 1°C verringert den Verbrauch um 6 %. Temperaturen von 12–15°C reichen aus, um die  Auskühlung des Raumes in deiner Abwesenheit zu vermeiden.

Stoßlüften
Wer bei laufender Heizung das Fenster kippt, heizt die Straße gleich mit. Lieber kurz, aber richtig lüften: Das Fenster mehrmals am Tag für wenige Minuten weit öffnen und dabei die Heizung ausdrehen.

Dampf ablassen
Mehrmals täglich mit Stoßlüftung feucht-warme Luft ins Freie befördern, denn Dampf kann Feuchtigkeits- und Schimmelflecken verursachen. 
In einem 3-Personen-Haushalt werden jeden Tag durch Kochen und Duschen bis zu 14 Liter Wasserdampf freigesetzt.

 


 

Zuletzt aktualisiert am 21.08.2017