sorry, there is no english translation yet

Rückzahlung: Wenn BAföG schon fast vergessen ist...

Ausbildungsförderung wird je zur Hälfte als Zuschuss und als Darlehen gezahlt. Die Hälfte der Gesamtsumme, die Sie während des Studiums bekommen haben, muss also zurückgezahlt werden. Im Gegensatz zum Bankdarlehen ist das "Staats-Darlehen" jedoch zinslos.

Die Darlehensschuld ist auf maximal 10.000 € begrenzt.

Die Rückzahlung beginnt 5 Jahre nach dem Ende der Förderungshöchstdauer für Ihr Studienfach. Spätestens ein halbes Jahr vorher erreicht Sie der Bescheid des Bundesverwaltungsamtes.

Sollten Sie innerhalb dieser Zeit umziehen, so informieren Sie unbedingt das Bundesverwaltungsamt über ihre neue Adresse. Auf diese Weise vermeiden Sie hohe Kosten, die durch ein Adressermittlungsverfahren auf Sie zukommen können.

Die monatlichen Rückzahlungsraten betragen 105 €, wenn Ihr Monatseinkommen über 1145 € liegt. Die Einkommensgrenze erhöht sich für Ehepaare und eingetragenen Lebenspartner um 570 €, für jedes Kind um 520 €.

Sollten Sie weniger verdienen, so kann eine Stundung formlos, schriftlich beantragt werden. Sie können dann ggf. später mit der Ratenzahlung beginnen oder geringere Raten zahlen. Auch wenn Ihr Einkommen knapp über der 1145 € Grenze liegt, könnte eine Stundung erfolgen, denn auch hier können verschiedene Pauschalen (z.B. Werbungskostenpauschale) die Einkommensgrenze senken.


Last Updated on Tuesday, 22 November 2016 08:30