Einkommen und Vermögen des Studierenden (X2)

Zu Ihrem Vermögen zählt alles, was Sie zum Zeitpunkt der Antragstellung besitzen: Sparguthaben, Aktien, Immobilien, PKW, Motorrad, ... Wie Sie es am besten berechnen, weiß Ihr BAföG Berater. Ihr Einkommen ist das, was Sie im Laufe des Bewilligungszeitraumes hinzuverdienen.

Hinweis: Infolge veränderter Gesetzesvorschriften erfolgt eine automatische Abgleichung der vom Bundesamt für Finanzen gesammelten Daten mit den Daten der BAföG Ämter. Das heißt: Den BAföG Ämtern werden regelmäßig Informationen dazu übermittelt, ob BAföG Empfänger/innen Freistellungsaufträge in Anspruch nehmen. Freistellungsaufträge dienen der steuerlichen Freistellung von Zinsgewinnen aus Kapitalvermögen im Rahmen der gesetzlichen Höchstgrenzen.


Zuletzt aktualisiert am 22.11.2016