Start Up

der frühe Vogel… /
good morning kick /
auf die Plätze, fertig, los!
Komm doch auch zum Startpunkt:
lege deine Strecke fest und bestimme dein Tagesziel: Montag bis Freitag 8:30 bis 8:45 Uhr
Treffen im Gruppenraum der BKSA, Luxemburger Str. 181-183
Lernverabredungen treffen, Aufgaben konkretisieren, Lernort bestimmen, loslegen!

sorry, there is no english translation yet


Finanzielle Hilfen/Studienfinanzierung

Wir vergeben:

  • Überbrückungsdarlehen
    In wirtschaftlichen Notlagen können Studierende kurzfristig ein Überbrückungsdarlehen in Höhe von 250 Euro beantragen. Dazu ist ein Beratungsgespräch in der Sozialberatung erforderlich, bei dem unter anderem die Bedürftigkeit geklärt wird. Bitte bringen Sie zu diesem Gespräch einen gültigen Ausweis und eine aktuelle Studienbescheinigung mit. Ein Bürge ist nicht erforderlich.
  • Beihilfen zu ungedeckten Krankheitskosten
    Das Kölner Studierendenwerk kann eine Beihilfe zu ungedeckten Krankheitskosten, die bei Heilbehandlungen, Zahnersatz und Hilfsmitteln anfallen, vergeben. Voraussetzung ist, dass die Behandlung bzw. Hilfsmittel medizinisch notwendig sind. Die Bedürftigkeit ist nachzuweisen und andere Finanzierungsmöglichkeiten für die Übernahme solcher Kosten müssen ausgeschöpft sein. Grundsätzlich werden nur einfache Ausführungen von medizinischen Hilfsmitteln bezuschusst.
  • Darlehen und Zuschüsse aus dem Hilfsfonds
    Im Falle einer unvorhersehbaren und unverschuldeten Notlage, die den Studienverlauf nachhaltig beeinträchtigt, können Studierende beim Kölner Studierendenwerk ein zinsloses Darlehen beantragen. Ein Bürge ist erforderlich. Studienfinanzierungsmöglichkeiten wie BAföG, KFW-Studienkredit, Bildungskredit des Bundes, DAKA-Darlehen und ggf. Abschlussdarlehen der Hochschule müssen ausgeschöpft sein. Die Voraussetzungen zum Erhalt des Darlehens müssen in einem persönlichen Beratungsgespräch geklärt werden.

Wir informieren über:

  • BAföG
    BAföG ist die Abkürzung für Bundesausbildungsförderung und stellt die wichtigste Finanzierungshilfe für Studierende dar. Genauere Infos erhalten Sie hier.
  • Studiendarlehen der Daka
    Die Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V. (Daka) gewährt Studierenden ein zinsloses Studiendarlehen für das Studium an einer staatlichen Hochschule in Köln, der Katholischen Hochschule NRW und der Cologne Business School. Hierzu ist ein Bürge notwendig. Ansprechpartnerinnen für Information und persönlicher Beratung beim Kölner Studierendenwerk sind Melanie Kürten und Hülya Yildiz.
  • KFW Studienkredit
    Das Kölner Studierendenwerk vermittelt als Vertriebspartner der KFW-Bank den KFW-Studienkredit.
    Dieser Studienkredit kann als flexible monatliche Rate unabhängig vom Einkommen, Vermögen und Kreditsicherheit gewährt werden. Weitere Infos erhalten Sie hier.
  • Bildungskredit des Bundes
    Alle BAföG-berechtigten Studierende können ab dem dritten Semester beim Bundesverwaltungsamt einen auf maximal 24 Monate befristeten zinsgünstigen Bildungskredit beantragen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Abteilung Studienfinanzierung des Kölner Studierendenwerks oder beim Bundesverwaltungsamt unter der Telefon-Hotline 0228  99358-4492.
  • Studierendenförderungsfonds der Universität
    Studierende der Universität zu Köln, der Deutschen Sporthochschule und der Hochschule für Musik und Tanz können über den Studierendenförderungsfonds ein Darlehen für den Studienabschluss bekommen. Weitere Inforamtionen erhalten Sie an der Uni bei Anneke Kuck (nur montags) Tel. 0221 470-7141.
  • Sozialdarlehen der Asten
    • Der AStA der Universität unterstützt finanziell in Not geratene Studierende für einen Monat mit einem zinslosen Kurzdarlehen von bis zu 350 €. Die Darlehen werden im AStA-Beratungsbüro in der Mensa Zülpicher Str. 70 während der BAföG-Beratungszeiten erteilt (Sprechzeiten siehe Aushang dort). Das Sozialreferat ist telefonisch unter der Nummer 0221 470-6251 erreichbar.
    • Der AStA der Technischen Hochschule Köln vergibt ein einmaliges zinsloses Darlehen in Höhe von 250 €. Ein Bürge ist notwendig. Die Rückzahlungsmodalitäten werden im Einzelgespräch vereinbart. Weitere Infos unter 0221 8275-4104 oder This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it
  • Schuldnerberatung
    Studierende, die verschuldet sind und ihre finanzielle Situation nicht mehr im Griff haben, sollten sich rechtzeitig an eine Schuldnerberatungsstelle wenden. Ansprechpartner ist in Köln u.a. die
    • Schuldner- und Insovenzberatung
      im Diakonischen Werk Köln und Region

      Kartäusergasse 9-11

      50678 Köln

      Terminvereinbarung Di 10-12 Uhr, Tel. 0221 16038-66
      .
Last Updated on Friday, 07 July 2017 11:28