Social Media

Kalender

<Dezember 2007>
MoDiMiDoFrSaSo
 
       
       
       
       
       
       

© KStW, Foto: Malte Müller

 

Was passiert eigentlich

…mit meiner Mensakarte?

Erst rund zweieinhalb Jahre ist es jetzt her, dass das Kölner Studierendenwerk die Mensakarte eingeführt hat. Doch wie steht es schon so schön im kölschen Grundgesetz geschrieben: „Et bliev nix wie et wor.“ Und genau deshalb sagt die Mensakarte jetzt Tschüss und macht Platz für die UCCard.




„Ca. 35.000 unserer Mensakarten sind zurzeit in ganz Köln im Umlauf, das sind mehr, als die meisten Kleinstädte an Anwohnern haben“, weiß F. Leppi, stellvertretender Geschäftsführer des Kölner Studierendenwerks und Abteilungsleiter "Interner Service". Kein Wunder, hat sie doch den ellenlangen Schlangen an den Mensa-Kassen ein Ende gemacht, weil nicht jeder Zweite noch minutenlang nach den passenden Münzen suchen oder sich Geld vom Hintermann leihen musste. Doch zum Wintersemester 2015/2016 wird es Zeit für einen neuen Stern am Chipkarten-Horizont: die UCCard. Im Zuge der Umstellung von einem Studierendenausweis aus Papier zu einem elektronischen Studierendenausweis folgt die Universität zu Köln dem Beispiel anderer großer Kölner Hochschulen wie der Technischen Hochschule Köln oder der Deutschen Sporthochschule und führt eine Karte für alles – okay, sagen wir für fast alles – ein. Viele verschiedene Funktionen wird die UCCard nämlich mit sich bringen:

  1. wird sie der gültige Studierendenausweis der rund 48.000 Studierenden der Universität zu Köln und damit den papiernen ersetzen.
  2. wird sie das bargeldlose Zahlungsmittel von diesen in allen Mensen des Kölner Studierendenwerks. Die anderen Nutzungsmöglichkeiten der Mensakarte zum bargeldlosen Bezahlen - z.B. als Waschkarte bei den Waschmaschinen der Studierenden-Wohnheime – bleiben aber natürlich ebenfalls erhalten.
  3. wird sie elektronisches Semesterticket und damit der persönliche Fahrausweis bei KVB, VRS und in ganz NRW.
  4. wird sie Lese- und Leihausweis an der Universitäts- und Stadtbibliothek.
  5. wird sie an einigen Fakultäten der Universität zu Köln Prüfungsausweis.
  6. wird sie Wahlausweis bei Hochschul- und Gremienwahlen.


„Ca. 35.000 unserer Mensakarten sind zurzeit in ganz Köln im Umlauf, das sind mehr, als die meisten Kleinstädte an Anwohnern haben."

Die UCCard wird also einige neue Funktionen mitbringen. Gut und schön, doch was passiert denn jetzt eigentlich mit der Mensakarte? Oder mit dem Restguthaben auf der Mensakarte? Der 23.12.2015 – so lautet die Deadline für die Mensakarte, dann wird sie also endgültig auslaufen. Sollte die Mensakarte bei einigen Studierenden schon vorher auslaufen, wird diese aufgrund des kommenden Wechsels zur UCCard auch nicht mehr verlängert werden.

„Sorgen machen um ihr Restguthaben auf der Mensakarte, müssen sich die Studierenden selbstverständlich nicht“, beruhigt Leppi. Drei Möglichkeiten gibt es deshalb für die Studierenden:

  1. kann die Mensakarte bis zum 23.12. weiterhin verwendet und so das Guthaben ganz normal aufgebraucht werden.
  2. kann man sich das Restguthaben der Mensakarte auf die neue UCCard übertragen lassen. Dies ist ab sofort an den InfoPoints I (Servicehaus, Universitätsstr. 16) und II (UniMensa MG) des Kölner Studierendenwerks sowie an der Chipkartenkasse Mensa Robert-Koch-Straße möglich.
  3. kann man sich das Restguthaben der Mensakarte in bar auszahlen lassen. Dies ist ebenfalls ab sofort an den InfoPoints I (Servicehaus, Universitätsstr. 16) und II (UniMensa MG) des Kölner Studierendenwerks sowie an der Chipkartenkasse Mensa Robert-Koch-Straße möglich.


„Sorgen machen um ihr Restguthaben auf der Mensakarte müssen sich die Studierenden selbstverständlich nicht.“

Identisch verhält es sich mit dem Pfand, das man für die Mensakarte bezahlt hat. Einfach die InfoPoints I und II des Kölner Studierendenwerks oder die Chipkartenkasse in der Mensa Robert-Koch-Straße aufsuchen und sich das Geld entweder auf die UCCard übertragen oder in bar auszahlen lassen. ACHTUNG: Die Erstattung des Pfandes kann nur gegen Abgabe der Mensakarte erfolgen! Diese wird dann von den jeweiligen Mitarbeitern an den Servicestellen eingezogen.
Da die Kapazitäten der Mitarbeiter an den Servicestellen begrenzt sind, kann es je nach Andrang schon mal zu Wartezeiten bei der Guthabenübertragung/der Geldauszahlung kommen. "35.000 Mensakarten bedeuten eine ganze Menge Arbeit. Lasst Euch und uns daher etwas Zeit mit der Abwicklung und sucht die Servicestellen nicht alle zur gleichen Zeit auf, um den Kartenwechsel für uns alle möglichst bequem und entspannt zu gestalten“, appelliert Leppi an die Studierenden. Schließlich kann die Mensakarte bis zum 23.12.2015 ohnehin noch regulär verwendet werden.



"Lasst Euch und uns daher etwas Zeit mit der Abwicklung und sucht die Servicestellen nicht alle zur gleichen Zeit auf, um den Kartenwechsel für uns alle möglichst bequem und entspannt zu gestalten.“

Noch eine Information, um mögliche Verwirrungen zu vermeiden: Für die Bediensteten des Kölner Studierendenwerks bleibt die Mensakarte weiterhin als bargeldloses Zahlungsmittel im Universitätsbereich enthalten. Komplett aus dem Sichtfeld verschwinden, wird die Mensakarte also im Universitätsbereich vorerst nicht.



Für Bedienstete des KStW bleibt die Mensakarte erhalten

Nach gut zweieinhalb Jahren getaner Arbeit wird die Mensakarte bei allen Studierenden also zum Wintersemester 2015/2016 nach und nach verschwinden. Ein Grund für lange Gesichter ist das aber nicht, ganz im Gegenteil - schließlich gibt es mit der UCCard einen würdigen Nachfolger. „Mit Einführung der UCCard haben bald alle großen Kölner Hochschulen die Chipkarte als Studierendenausweis“, freut sich auch Leppi über die kommende Umstellung. Bei weiteren Fragen zur Mensakarte stehen die Mitarbeiter an den InfoPoints des Kölner Studierendenwerks gerne zur Verfügung. Für alle weiteren Fragen zur UCCard ist hingegen die Universität zu Köln unter dieser Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. der richtige Ansprechpartner.

Malte Müller



"Mit Einführung der UCCard haben bald alle großen Kölner Hochschulen die Chipkarte als Studierendenausweis"

Link: Mehr Infos zu Mensakarte und UCCard





© Universität zu Köln, Foto: Mathias Martin

Die UCCard als neues bargeldlosen Zahlungsmittel ab dem Wintersemester 2015/2016

Zuletzt aktualisiert am 25.04.2016